25./26.07.2020 Schloß Neuhaus Lübben

  • Laut Verodnung vom 26.06.2020 gelten folgende Hygiene-Maßnahmen für unsere Veranstaltung auf Schloß Neuhaus (bitte beachten Sie ggf. tagesaktuelle Abweichungen):
  • Teilnehmende müssen bei Versammlungen und Veranstaltungen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, sie wird aber empfohlen.
  • Darbietungen draussen: Listeneintrag nicht notwendig, aber bitte grundsätzlich auf einen Mindestabstand von 1,5 meter achten. Das gilt nicht für Ehe- oder Lebenspartner, für Angehörige des eigenen Haushalts sowie für Personen, für die ein Sorge- oder ein gesetzliches oder gerichtlich angeordnetes Umgangsrecht besteht, im Bereich der Kindertagesbetreuung im Sinne des Kindertagesstättengesetzes, in den Bereichen der Jugendarbeit.
  • Darbietungen drinnen:  bitte Namen und Kontaktdaten in Listen eintragen, die 4 Wochen gespeichert und dann vernichtet werden. Da wir eine Raumgröße von mehr als 10 qm haben, ist der Gesang von einer Person bei 3 meter Abstand zum Publikum und regelmäßigem Lüften gut möglich.

Bürgermeister Lars Kolan ist Schirmherr unseres Festivals – herzlichen Dank!

Hier zu seinem Grußwort

 

Salon „Casanova“:

Casanova trat in Deutschland unter dem Namen “Neuhaus” auf. In seinem bewegten Leben in europaweiten Kunstsalons ergaben sich zahlreiche Bezüge zu Kunst, Literatur und Musik. Er traf Mozart in Prag, bot Textentwürfe für Don Giovanni an und versuchte sich als Theaterdirektor. Nach seinem Tod wird er auch in dem Houwaldschen Salon als literarische Figur Thema gewesen sein.

⋅ das Bode-Quartett mit Werken von Kurt Hauschild, W.A. Mozart u.a.

Barockdressur “Tanzende Pferde” mit Julia Vander Elst und Dany Meyer

⋅ Kinderprogramm „musikalische Schnitzeljagd“ mit Sylvia Tazberik (u.a.  Kinderworkshops Staatsoper Berlin)

Lesungen: „Casanova“ und „Die Liebe” mit Lukas Benjamin Engel, Robin Li u.a.

⋅ Klanginstallation von Dorothée Hahne

⋅ Kulinarisches

⋅ Lichtinstallationen

Bedingt durch die zunehmende Digitalisierung wird immer mehr gespeichert, nichts wird mehr vergessen. Aber was bleibt in und um uns haften, von dem was wir sagen und in die Welt geben?

Dorothée Hahnes Klanginstallation macht das erfahrbar.

Umgesetzt durch ein Computerprogramm werden alle Worte, Klänge und Geräusche der Installationsbesucher zeitversetzt wieder in den Raum eingespielt.
Und dann überlässt der Ort sie dem Gesetz der Resonanz, dem Spiel des Lebens: Wie wirkt das eben Geschehene und was bewirkt es? Ist das eigene Echo vertraut oder fremd?
Was auch immer die Menschen sagen – die Worte vergehen, aber die Energie bleibt.Wir speichern mit Sicherheit nichts, aber alles Gesagte bleibt in jedem Fall haften – Sagenhaft.

 

25.07.2020: 14-23 Uhr

26.07.2020: 11-17 Uhr

 

Tickets: 12 € / 8 € / Kinder bis 12 Jahre frei,
Familienticket 25 €

erhältlich bei dem Spreewald-Service Lübben

Ernst-von-Houwald-Damm 15     15907 Lübben (Spreewald)

Tel.: 03546 3090

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10:00 bis 18:00 Uhr und Sa/So 10:00 bis 16:00 Uhr

 

oder an der Abendkasse Schloß Neuhaus  Am Neuhaus 7  15907 Lübben

 

 

Wir danken unseren Unterstützern, ohne die die Veranstaltung nicht möglich wäre:

 

mit freundlicher Unterstützung durch die mittelbrandenburgische Sparkasse:

 

 

 

 

Generalvertretung

Ulf Kreutz

Weinbergstr.1 a

15907 Lübben