Schloss Gusow

 

_M1A9898
_M1A9907
_M1A9881
_M1A9890
_M1A9879
_M1A9908
_M1A9910
_M1A9911
_M1A9913
_M1A9920
_M1A9904

Fotos: Matthias Jankowiak

Das imposante Schloss, im Barockstil erbaut, strahlt Geschichte aus. Nicht ohne Grund widmete Theodor Fontane dem Schloss den zweiten Band seines Romans „Vor dem Sturm“. Wer den ersten Band gelesen hat, wird hier einiges wieder erkennen.
“In Gusow, einem der alten Wendendörfer, erinnert alles an den alten Derfflinger”, schrieb Fontane über das Dorf. Die Rede ist von dem kurfürstlich-brandenburgischen Generalfeldmarschall und Statthalter von Pommern Georg von Derfflinger, der 1649 das alte Gutshaus erwarb.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Schloss als herrschaftlicher Wohnsitz, als Jagd- bzw. Sommersitz und später als das„erste Kriegsaltersheim im Kreis Lebus“ (1943) genutzt. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Schloss Gusow von der Wehrmacht als Lager und Gefechtsstand verwendet. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog kurz die Rote Armee in das Schloss. Zu DDR-Zeiten diente es als Getreidelager, als Geflügelrupfanstalt, als Schule, Kindergarten oder Sitz der Dorfverwaltung.

Heute befindet sich im Inneren des Schlosses ein Museum, ein Restaurant und ein kleines Hotel. Im Museum kann man unter anderem thematische Zinnfigurendioramen sowie eine historische Modeausstellung bewundern. Fontane-Liebhaber können hier außerdem den von ihm beschriebenen „Tanzenden Faun“ finden.

icon-car.pngFullscreen-Logo
Schloss Gusow

Karte wird geladen - bitte warten...

Schloss Gusow 52.572220, 14.346063 Schloss GusowSchloßstraße 715306 Gusow-PlatkowTelefon: 03346 8725http://www.schloss-gusow.de/

 


Zurück Zum Konzert am 04.03.2017 Ausflugsideen