Schlossruine Dahme

 

Die Ruine des ehemals prunkvollen Barockschlosses zeichnet sich durch eine einzigartige Atmosphäre aus. Der Glanz früherer Zeiten ist noch zu spüren, aber er ist versteckt hinter verglasten Fenstern und Laufstegen.

Nachdem die Stadt das Schloss, welches von 1713 – 1715 auf den Überresten einer alten Wasserburg aus dem 12. Jahrhundert errichtettet worden war, 1940 an den Staat verkaufte, sollte es zu einer Polizeischule umgebaut werden. Nachdem diese abgebrochen werde musste, wurde das Schloss dem Verfall überlassen. Während es an Nutzungsideen nicht mangelte, scheiterte doch jeder Versuch der Umsetzung. Erst mit dem neuen Jahrtausend begann schließlich ein umfassender Sanierungsprozess. Statt das ehemalige Barockschloss zu rekonstruieren, entschloss man sich, die Schlossruine als Denkmal in den historischen Stadtkern mit einzubeziehen. Diese Einbeziehung der Ruine in das Ortsbild, diese aktive Rückbesinnung auf die bewegte Geschichte der Stadt, ist von großer Bedeutung für das Selbstbild der Stadt und ist einen Besuch dieser absolut wert. Dahme gehört zu Recht zu den 31 Städten der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg. Die ganze Stadt ist mit der Stadtkirche, den Resten der Stadtmauer und dem im Neorenaissance-Stil errichteten Rathaus eine einzige Sehenswürdigkeit.

icon-car.pngFullscreen-Logo
Schlossruine Dahme

Karte wird geladen - bitte warten...

Schlossruine Dahme 51.872271, 13.431544 Schlossruine DahmeAm Schloß 115936 Dahme/MarkTel.: (035451) 98133https://www.dahme.de/verzeichnis/objekt.php?mandat=51083

 


Zurück Zum Konzert am 10.06.2017 Ausflugsideen