Akademie Bogensee

 

Umgeben von Wäldern und direkt am Wasser liegt die Akademie Bogensee. Als Goebbels „Liebesnest“ und später Jugendhochschule der DDR hat sie eine bewegte Geschichte hinter sich. Bevor 2016 die Akademie Bogensee GmbH das Grundstück anmietete, stand es jahrelang leer und witterte vor sich hin. Seit der erfolgreichen Eröffnung im September letzten Jahres dient die Akademie Bogensee nun als Kulturstätte. Konzerte, Themenabende, Lesungen, Schauspiel, Tanz, Projekte und andere Aktivitäten sollen hier nun regelmäßig angeboten werden. Es soll ein Ort des Lernens werden, ein Zentrum für persönliche und berufliche Weiterbildung, ein Raum für gedanklichen Austausch.

Der Ort scheint dafür perfekt. Inmitten von Bäumen und Wäldern, fast unberührter Natur, steht ein Stück kollossaler, aber dank ihrer Strenge überschaubarer Architektur. Ein „Herrenhaus der Neuzeit“ des Architekten der Karl-Marx-Allee, Hermann Henselman, im Stil des sozialistischen Realismus. In den beiden Kopfbauten „Haus Bogensee“ und „Haus Berlin“, die sich in etwa 200 Metern Entfernung gegenüberstehen, findet man Freitreppen, Seminarräume Hallen und einen Lesungssaal mit über 500 Sitzplätzen. Ein vielseitiger Ort, der ideal ist zum Lernen, Spazieren, Erholen und Verweilen.

icon-car.pngFullscreen-Logo
Akademie Bogensee

Karte wird geladen - bitte warten...

Akademie Bogensee 52.783330, 13.533330 Akademie BogenseePlatz der Freundschaft16348 Wandlitz OT BogenseeTel.: +49 (0) 30 25 768 019Fax: +49 (0) 30 25 768 590https://akademiebogensee.com/ 

Zurück Zum Konzert am 16.09.2017 Ausflugsideen