Wolfshagen

 

Wolfshagen Schlossmuseum 2
Wolfshagen Hotel-Restaurant 1
Wolfshagen 1
3 Modemuseum
Modemuseum
Schlossmuseum Mbg – Hungerturm
Schlossmuseum Mbg – Abschnitt Geschichte 2
Schlossmuseum Mbg – Abschnitt von Rohr
Wolfshagen Porzellansammlung
Wolfshagen Textilsammlung
image003

 

Besuchen Sie das Schlossmuseum mit Textil- und Porzellansammlung:
Das Schloss ist als märkisches Gutshaus eingerichtet und zum Museum ausgebaut. Zu sehen sind Möbel, Ahnenbilder und Hausrat, eine Gutshausküche und eine Sammlung von über Generationen vererbter Familien-Textilien. Im ersten Stock befindet sich die umfangreichste Sammlung von unterglasurblau gemaltem mitteleuropäischen Porzellan, Gebrauchsgegenstände aus vier Jahrhunderten und fünfzig Manufakturen.

Eine Besichtigung ist im Konzertticket enthalten. Im Anschluss an das Konzert können Kaffee und hausgemachter Kuchen für 5 € genossen werden. Voranmeldung unter 038789 61063.

Das Modemuseum Schloss Meyenburg präsentiert eine der weltweit größten Privatsammlungen historischer Kleidungsstücke und Accessoires: Die Sammlung Josefine Edle von Krepl. Auf über 1000 m² wird die Entwicklung der Kleidermode von der Jahrhundertwende um 1900 bis in die 1970er Jahre gezeigt. Ein wahres Erlebnis entsteht durch die Kombination von zeitgenössischen Kleidungsstücken mit den zugehörigen Accessoires wie Schmuck oder Hüten. Eingebettet in Mobiliar und Raumdekorationen des jeweiligen Jahrzehnts entsteht im Modemuseum Schloss
Meyenburg eine einzigartige Atmosphäre. Ein besonderes Highlight ist der “Hungerturm” der alten Wehranlage des Schlosses Meyenburg mit einem Glasboden, durch welchen das ursprüngliche Kuppelbauwerk des als Arrestzelle genutzten alten Wehrturms zu erkennen ist.

Oder besuchen Sie das Schlossmuseum Meyenburg: Im ersten Teil wird hier die Geschichte der Region von 1900 bis nach der Wende anhand eines Prignitzers veranschaulicht, der das letzte Jahrhundert unweit von Meyenburg verbrachte und dessen Leben sich als roter Faden durch die Ausstellung zieht. Der zweite Teil des Schlossmuseums stellt Ihnen die für viele Jahrhunderte auf dem Schloss heimische Adelsfamilie von Rohr vor. Sie erhalten Einblicke in ihren verzweigten Stammbaum.Zahlreiche Ausstellungsstücke, zum Teil von Familie von Rohr zur Verfügung gestellt, dokumentieren die wechselvolle Geschichte der ehemaligen Schlossherren.

Wer lieber nicht ins Museum möchte, sondern eher ein Naturliebhaber ist, dem empfehlen wir das Storchendorf Rühstädt. Nirgends sonst in Deutschland brüten so viele Störche wie hier. Auf einem Rundweg bis zur Elbe kann man die Natur bewundern und die Störche beobachten.

Das nahegelegene Klost Stift zum Heiligengrabe wurde 1287 von Markgraf Otti IV. gegründet und gilt als besterhaltene Klosteranlage in Brandenburg. Seit 1998 ist das heute immer noch bewohnte Kloster als Denkmal nationaler Bedeutung eingestuft und lädt mit wechselndem Programm zum Entdecken ein.

Unsere Restaurantempfehlung:Unsere Hotelempfehlung:Anreise:
Hotel & Restaurant am Schloss Wolfshagen
Pankower Weg 9a
19348 Groß Pankow (Prignitz)
bei Holger Schmidt
Tel. 038789 90054
E-Mail: info@hotelrestaurantamschloss.de
Wolfshagen liegt 140 km nordwestlich von Berlin, auf halber Strecke nach Hamburg.
Mit dem Auto braucht man etwas mehr als 1,5 Std ab Berlin. Wolfshagen liegt dicht neben der Bundesstraße 189, Abfahrt von Groß Pankow oder von Retzin. Von der Autobahn aus Richtung Berlin kommend: Abfahrt Heiligengrabe/Pritzwalk, auf der B 189 in Richtung Perleberg bis Groß Pankow. Von der Autobahn aus Richtung Hamburg: Abfahrt Suckow oder Putlitz und in Putlitz den Abzweig über Mansfeld und Tacken folgend nach Wolfshagen. z. Z. Baustelle an der Kreuzung in Groß Pankow, Wolfshagen erreicht man dort über Straße des Friedens oder über Retzin.

Alle Angaben ohne Gewähr.


Zurück  Zum Konzert am 07.05.2017  Zum Konzert am 22.10.2017 Zum Schloss