Buch

 

Bei Bernau, etwa 20km nördlich von Buch gelegen, liegt inmitten eines Waldgebietes die sog. “Waldsiedlung”. Das ab 1958 erbaute Areal diente bis 1989 als Wohnsitz hochrangiger Mitglieder des Politbüros des Zentralkomitees der SED, wurde streng bewacht und von der Öffentlichkeit vollständig abgeschirmt. Bei Führungen durch das heute als Wohngebiet genutze Areal kann man mehr über die Geschichte der Waldsiedlung sowie kleine Anekdoten über das tägliche Leben und der Bewohner erfahren.

In der im 13. Jahrhundert gegründeten Stadt Bernau ist die historische Altstadt, die von der noch heute erhaltenen Stadtmauer nahezu vollständig umschlossen wird, einen Besuch wert. Das 1852 gegründete Heimatmuseum im sog. Steintor war zu dieser Zeit das erste “Hussitenmuseum” der Welt. Das vor 360 Jahren errichtete Henkerhaus, das als Wohnsitz für den Bernauer Scharfrichter diente, wurde bis 1997 aufwendig restauriert und ist heute Teil des Heimatmuseums.

Früher Viehställe, heute eine Attraktion – Besuchen Sie das aus Heu und Stroh erbaute Scheunenviertel vor den Toren von Kremmen. Wer hier nicht hinwill ist wahrlich „Strohdoof“…

Unsere Restaurantempfehlung:Unsere Hotelempfehlung:Anreise:
Hotel Stadtgut Berlin-Buch
Alt-Buch 45-51
13125 Buch
Buch ist aus Berlin-Mitte mit dem Auto in maximal 30 Minuten erreichbar, zudem wird der Bahnhof von der S-Bahn-Linie S2 bzw. der Regionalbahn RB 24 Richtung Eberswalde angefahren

Alle Angaben ohne Gewähr.


Zurück Zum Konzert am 30.07.2017 Location Auslugsideen